Entdecke die echten Balearen

Diver's Digest: Entdecke die echten Balearen

Diver's Digest: In dieser Serie fassen wir Blogartikel rund ums Tauchen kurz zusammen

Zum vollständigen Artikel "Discover the Real Balearic Islands" von PADI

 

Die Balearen liegen östlich des spanischen Festlands im Mittelmeer und haben deswegen ein Klima, das ganzjährig Tauchgänge ermöglicht, auch wenn die Hochsaison von Juli bis September ist. 

 

An Land finden man hübsche Altstädte, wunderschöne Strände und die Berge vor, die zum Wandern einladen. Jede der vier Inseln hat ihren individuellen Charakter.

Mallorca

Bei der größten der Hauptinseln gibt es ein 11.000 Hektar großes Meeresschutzgebiet, in dem man in kleinen Höhlen und Tunnels in denen man Muränen, Tintenfische und Goldmakrelen entdecken kann.

Und auch der Tauchgang in der Cove de Jeroni (Anmerkung: Jeronimo, bei Puerto de Pollensa) ist eine tolle Erfahrung, die man machen sollte: das Highlight ist es, in einer Höhle aufzutauchen, in der das reflektierende Licht die Stalaktiten in Szene setzt.

Menorca

Menorca ist ein UNESCO Biosphärenreservat und bietet ausgezeichnete Wasserqualität und eine hohe Biodiversität. Hier entdeckst Du Petersfische, Rochen, Zackenbarsche und vieles mehr.

Ibiza

Bei Ibiza liegt das größte Schiffswrack des Mittelmeers: die Don Pedro. Sie ist 142 Meter lang und liegt maximal 46 Meter tief, also brauchst Du mindestens einen PADI Advanced Open Water Diver Schein, um sie zu besuchen. Aber Ibiza bietet auch noch weitere Schiffswracks, die auf einer geringeren Tiefe liegen.

Formentera

Die abgelegenere und damit ruhigere Insel der Balearen, Formentera, bietet eine wunderschöne Unterwasserwelt voller Anemonen, Seegras und diverser Felsformationen. Auch Hammerhaie, Blauhaie, Delphine und Meeresschildkröten sind hier zu finden.

Weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0