Wann man auf einen Tauchgang verzichten sollte

Wann man auf einen Tauchgang verzichten sollte

Diver's Digest: In dieser Serie fassen wir Blogartikel rund ums Tauchen kurz zusammen

Zum vollständigen Artikel "When To Skip a Scuba Dive" (Englisch) von Scuba Diver Life

 

Natürlich freust Du Dich schon seit langem auf diesen Tauchgang. Und von daher ist es verständlich, dass Du ihn unbedingt machen möchtest. Aber Deine Sicherheit sollte immer an erster Stelle stehen. 

 

In den folgenden Situationen kann es ratsam sein, den Tauchgang nicht zu machen:

Schlechte Wetterbedingungen

Abhängig von Deiner Erfahrung kann eine raue See für Dich nur einen unbequemen Tauchgang bedeuten oder ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko. Mache den Tauchgang nur, wenn Du sicher ins Wasser herein- und wieder herauskommst.

Schlechte Sicht

Sollte die Sicht an dem Tauchplatz schlechter sein als erwartet und Du Gefahr laufen, die Orientierung oder Deinen Buddy zu verlieren, solltest Du mit der Tauchgruppe und Deinem Buddy besprechen, ob ihr den Tauchgang abbrechen wollt.


Starke Strömungen

Manche Tauchplätze eignen sich gut zum Strömungstauchen, aber wenn die Strömung zu stark ist und Du keine Signalboje oder Pfeife hast, um auf Dich aufmerksam zu machen, solltest Du die Gruppe verlieren, und keine Erfahrung im Strömungstauchen hast, ist das vielleicht nicht der richtige Tauchgang für Dich.

Krankheiten

Gehe niemals mit einer Erkältung tauchen, denn Du riskierst, für längere Zeit nicht mehr tauchen zu können, solltest Du Dir deswegen ein Barotrauma (Druckverletzung) zuziehen. Die geschwollenen Nebenhöhlen und Gehörgänge verhindern einen effektiven Druckausgleich. Auch solltest Du kein Nasenspray nutzen und dann tauchen gehen, weil der Effekt während des Tauchgangs abklingen kann.

Schwangerschaft

Weil die Effekte vom Tauchen auf den Fötus noch nicht ausreichend untersucht sind, wird von Ärzten empfohlen, während der Schwangerschaft nicht zu tauchen. Nach der Geburt solltest Du Dich - wie auch nach einer Operation - untersuchen lassen, bevor Du wieder tauchen gehst.

Kater und Dehydrierung

Kater, Erschöpfung und Dehydrierung machen Dich anfälliger für die Taucherkrankheit, deshalb solltest Du gut ausgeschlafen tauchen gehen und vor und nach dem Tauchgang ausreichend viel trinken. Wenn es nicht Dein Tag ist, lass den Tauchgang aus und mach ihn am nächsten Tag!

Weiterlesen

Für Dich vielleicht auch interessant: 5 Tipps, wie man Unfälle beim Bootstauchen vermeidet!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0