10 Tipps für neue Taucher*innen

Tipps für neue Taucher*innen

Diver's Digest: In dieser Serie fassen wir Blogartikel rund ums Tauchen kurz zusammen

Zum vollständigen Artikel "Ten Tips for New Divers" (Englisch) von Scuba Diver Life

1) Nimm einen Schnorchel mit!

Wenn Du an der Wasseroberfläche noch nicht durch den Atemregler atmen möchtest, nutze einen Schnorchel, während Du wartest, dass der Tauchgang losgeht. So schützt Du Dich vor Wellen und setzt Dich selbst nicht unfreiwilligem Waterboarding aus.

2) Kaufe Dir eine Maske, die richtig sitzt!

Eine Maske, die schlecht sitzt und die Du ständig während des Tauchgangs leeren musst, weil Wasser eindringt, bedeutet Stress. Probiere viele verschiedene Masken aus und wenn Du die gefunden hast, die perfekt sitzt, kauf sie.

3) Warte, bevor Du den Neoprenanzug anziehst!

Zieh den Anzug nicht zu früh an, um nicht zu überhitzen.


4) Tauche mit Tauchbasen, die geführte Tauchgänge anbieten!

Einen Guide dabei zu haben, ist nicht selbstverständlich. Bevor Du und Dein Buddy Routine haben, solltet ihr geführte Tauchtouren machen.

5) Achte auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr!

 Beim Tauchen ist es seht wichtig, auf den Flüssigkeits-, Vitamin- und Elektrolytehaushalt zu achten.

6) Lerne Dich richtig zu tarieren!

Beobachte erfahrene Taucher*innen und was sie mit ihren Armen machen: Mit guter Tarierung kannst Du deine Arme ruhig an Deiner Seite lassen. Dann kommen Dir die Fische auch näher und Du verbrauchst weniger Energie und damit Luft.

7) Tausche Dich mit anderen Taucher*innen aus!

 Hole Dir Tipps von erfahreneren Leuten. Jede/r hat schon mal aus einer schlechten Erfahrung gelernt und teilt sie bestimmt gerne mit Dir, damit Du sie nicht auch machen musst.

8) Logge Deine Tauchgänge!

Die Informationen, die Du in Dein Logbuch schreibst, sind wertvoll und helfen Dir für zukünftige Tauchgänge: War es ein schöner Tauchplatz, was hast Du gesehen, mit wieviel kg Blei bist Du getaucht, wie tief war es und wie lange hast Du Dich dort aufhalten? Daran erinnerst Du Dich vielleicht noch einen Tag nach dem Tauchgang, aber was ist, wenn Dich jemand in sechs Monaten danach fragt?

9) Sei ein großartiger Buddy!

Es ist super mit Deinem Partner / Deiner Partnerin oder Deinem besten Freund / Deiner besten Freundin zu tauchen, aber es wird auch Tauchgänge mit fremden Buddys geben. Lerne diese Person kennen, bevor ihr ins Wasser springt und baut gegenseitig Vertrauen auf, ihr möchtet aufeinander zählen können.

10) Kenne Deine Grenzen

Es ist Dein Tauchgang. Bleibe innerhalb Deiner Komfortzone und tue nichts, was Du nicht möchtest. Habe keine Angst, Deine Grenzen anzusprechen, jeder wird sie verstehen und respektieren.

Weiterlesen

Für Dich vielleicht auch interessant: Tauchen Grundwissen - Druckausgleich beim Tauchen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0